Website-Box CMS Login

Landwirtschaftliche Fachschule Mistelbach

Hausansicht

Landwirtschaftliche Fachschule und AGRO-HAK Mistelbach

Winzerschulgasse 50

2130 Mistelbach

Österreich

 

Tel: 02572 / 2421-0

Mail: direktion@lfs-mistelbach.ac.at

are-chresch2-xya34[at]ddks-gmail.com

www.lfs-mistelbach.ac.at

 

 

 

Lage des Hofes (kurze Anfahrtsbeschreibung)
Sie fahren durch die Stadt Mistelbach Richtung Laa/Thaya. Bei der Ampel nach der Polizeistation in der Oberhoferstrasse biegen sie rechts ab und fahren den Richtungspfeilen „Landwirtschaftliche Fachschule Mistelbach“ nach, auf den großen Parkplatz an der Waisenhausstraße.

 

Kurzbeschreibung/Besonderheiten:

Nach dem Motto: „Die Fachschule, dein Platz zum Wachsen“ bieten wir unseren SchülerInnen eine breite agrarische Grundausbildung. Damit wir das Wissen und die Fertigkeiten bestmöglich vermitteln und die Bevölkerung der  Umgebung an unserer Arbeit teilhaben lassen können, haben wir unsere Landwirtschaft zu einem Themenweg namens „Dionysosweg“ gebündelt und bewerben diesen auch aktiv.


Der Dionysosweg ist ein Rundwanderweg, der Landwirtschaft in seiner ganzen Vielfalt mit allen Sinnesorganen erfahrbar macht. Der Weg beginnt beim Bauernladen der Winzerschule, führt am Heurigen vorbei an den Kaninchen und zum Mastschweinestall. Lautstarke Gänse, Enten und Hühner begleiten den Besucher beim kurzen Anstieg zum Freilandtiergehege der Ziegen und Kühe. Der neue biotaugliche Zuchtsauenstall mit den Ferkel führenden Sauen ist ein weiterer Höhepunkt des Weges. Der beliebte Dionysosweg führt durch die Weingärten und Felder zu verschiedenen interessanten Stationen, die an den ausschweifenden, verrückten Gott der Fruchtbarkeit und des Weines “Dionysos” erinnern. Der Weg wird von vielen SpaziergängerInnen und Familien besucht.


Klientinnen und Klienten - Zielgruppen:

Wir führen individuelle und auf die Bedürfnisse der Zielgruppen Kinder und Jugendliche, insbesondere Schulklassen abgestimmte Programme mit tierpädagogischen Schwerpunkten durch. Wir arbeiten mit Kaninchen, Ziegen, Gänsen und Josefine einem jungen Rind. Das Gelände ist frei zugänglich, sodass Interessierte die Arbeit mit den Tieren am Nachmittag begleiten können.


Ausbildungen der Anbieter und Anbieterinnen:

Die Arbeit mit den Tieren führen Landwirtschaftsmeister, Landwirtschaftliche FachschullehrerInnen und ein ÖKL zertifizierter Tierpädagoge durch. 

 

Tiere am Hof:
Ferkelproduktion und Schweinemast im Bio-Schweinestall, Freilandrinderhaltung in Form der Mutterkuhhaltung,  Hühner, Gänse, Enten, Ziegen und Kaninchen.

 

Foerderleiste_2018

Österreichisches Kuratorium f. Landtechnik und Landentwicklung   

A-1040 Wien, Gußhausstraße 6/1

Tel: +43-1-505 18 91 / Fax: +43-1-505 18 9116 / Mail: are-office-xya34[at]ddks-oekl.at

 

Impressum // Datenschutzerklärung